Der Putsch

und so richtig schnell.

Soviel Rasanz bin ich von Behörden, Regierungen, Parteien, dem Bundestag, den Landtagen, dem Bundesrat und dem Bundespräsidenten absolut nicht gewöhnt.

Das vorgelegte Tempo beim neuen, angeblich juristisch wasserdicht ausformulierten „Infektionsschutzgesetz“ hat mich schon schwindlig werden lassen.

Alles Superfrauen/männer, die nur wenige Tage benötigten um zig Seiten „Gesetzesentwurf“ zu lesen, zu verstehen, zu ändern und im Sinne der Regierung dann folgerichtig verabschieden.

Für mich, und viele andere Menschen ist es eine teilweise Neuauflage des 1933 zum ersten Mal verabschiedeten Ermächtigungsgesetzes.

Das damalige Unrechtsgesetz war allerdings viel umwälzender, das muss ich zugestehen, denn es übertrug alle politische Macht einzig auf Adolf Hitler.

Und der nutzte diese Macht bis Mai 1945.

Die daraus entstandenen „Ergebnisse“ haben Leute wie Steinmeier, Merkel, v.d. Leyen, AKK, Spahn, Maas et al, bereits vergessen oder aber nie verstanden.

Den nachfolgenden Satz und den darin enthaltenen Sinn haben Regierungen und Parlamente, die dem Wirtschaftsfaschismus dienen ebenfalls noch nie verstehen können:

Leges sine moribus vanae = Gesetze ohne Moral sind nutzlos.

Wozu die Eile beim „Infektionsschutzgesetz“?

Die Mehrheit der Deutschen scheint sich doch immer noch auf ihre Regierung zu verlassen. So wie es sich mir darstellt auch in allen wesentlichen Punkten.

Ganz besonders in puncto Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und ganz wichtig, dem generellen Schutz der Bevölkerung vor all dem Unbill das da überall heimtückisch auf die Bürger lauert.

Corona ist nach dem Willen der derzeitigen Machthaber genau so ein ganz gefährliches, lebensbedrohendes Unbill.

Um genau diese, von substanzloser Furcht getriebene, Einstellung bei der Bevölkerung zu erreichen, hat sie aber wirklich jede unmoralische, unethische Maßnahme genutzt.

* * *

Bitte vergessen Sie alle einen wesentlichen Punkt nicht.

Dies alles hier reflektiert nur meine persönliche Meinung,

Mein Blog ist kein Nachrichtenmedium, keine Wahrheitskugel.

Ich schreibe hier nur meine Gedanken zu Politik und Wirtschaft nieder, mit deren Handlungen ich seit 1990 in keinster mehr Weise einverstanden bin.

Ich kritisiere aufgrund meiner persönlichen Einstellung zum Leben, mit meinem moralischen und ethischen Wertekompass und stelle diese persönlichen Einstellungen den politischen Taten gegenüber.

Und greife dabei auch auf Informationen und Meinungen aus dem Internet zurück.

Viel vom dort Gefundenen kann ich nicht ernst nehmen, andere Meinungen und Informationen kann ich akzeptieren und zur eigenen Meinungsbildung nutzen.

Ich bin weder „Reichsbürger“, Nazi, Neo-Nazi, auch kein „Querdenker“.

Ich gehöre keiner politischen Gruppierung an, die ihre Ansichten und Ziele im Zuge der politisch geschürten Corona-Hysterie durchsetzen will, zumindest aber bekannter machen will und möglichst noch persönliches Kapital heraus schlagen will.

Die „Querdenker“-Bewegung, als Zusammenschluss von politisch interessierten Bürgern halte ich solange für nötig und willkommen, bis man mir dort das Gegenteil beweist.

Ich bin nur ich, einer der das Grundgesetz unangetastet erhalten sehen will und von Politikern einfordert, dieses Grundgesetz im Sinne aller Bürger ebenfalls zu schützen und anzuwenden.

Und es nicht, wie derzeit wieder geschehen, zum Wohle der Besitzenden und Milliardäre, den 1%, aushebeln will. Zumindest aber in wichtigen Teilen aussetzt, um u.a. die Bewegungsfreiheit und das Demonstrationsrecht wirkungsvoll zu demontieren.

* * *

246 CxU- und 153 spd-Parteisoldaten haben also wieder Gruppendisziplin bewiesen und befehlsgemäß zugestimmt. Die Grünen mit 67 Interessenvertretern haben sich dazu gesellt, vermutlich einfach um ihre Regierungsfähigkeit für spätere Gelegenheiten unter Beweis zu stellen.

Die FDP mit 80, die PdL mit 67 und die AfD mit 94 Stimmen haben das „Gesetz“ abgelehnt, aber das hat nichts genutzt.

Das die AfD nicht zugestimmt hat, kann ich nur so interpretieren:

Man hat in dieser „Ganz-rechts-außen-Partei“ grundsätzlich nichts gegen die Abschaffung, teilweiser oder völliger Außer-Kraftsetzung des Grundgesetzes, nur will man das vermutlich selbst machen.

Ob die AfD dieses Vorhaben gründlicher als CxU, spd und Grüne umsetzen kann? Da bin ich mir seit dem 18. November 2020 nicht mehr sicher.

Die AfD konnte also beruhigt mit Nein stimmen, denn damit wird sie weitere Wählerstimmen einfangen wollen, sofern 2021 nochmal gewählt werden kann.

Mich wird auch in diesem Punkt nichts mehr überraschen.

* * *

Der Bundestag hatte seit Ausrufung der Corona-Hysterie durch Bundes- und Landesregierungen jede Gelegenheit und das Recht, sogar die Pflicht, um sich detailliert zu informieren, verstreichen lassen.

Er hätte Mediziner, Virologen, Juristen, Verfassungsrechtler, Soziologen, was weiß ich wen noch alles, einladen und anhören können.

Er hätte wissenschaftlich fundierte Meinungen, Beweise und Gegenbeweise einholen können.

Denn er ist eigentlich mal zur Kontrolle der Regierung eingesetzt worden und nicht zur bedingungslosen, nichts hinterfragenden Unterstützung der Regierung.

Alles das haben der BT und auch die Landtage gründlich unterlassen und haben das gesamte Feld der Regierung, dem RKI, einem sehr zweifelhaften Herrn Drosten und den meinungsmachenden Medien, mittels hemmungsloser, dafür völlig faktenfreier und substanzloser Propaganda, überlassen.

Es war nach 1945 ursprünglich angedacht und auch so schriftlich niedergelegt, das Abgeordnete AUSSCHLIEßLICH ihrem Gewissen verantwortlich sind.

Das hat sich vor vielen Jahren still und leise geändert, Abgeordnete fühlen sich ihren Partei-Vorturnern und ihren, sie persönlich betreuenden Lobbyisten alleine verantwortlich.

Politik kann so einfach sein.

* * *

Auch unter Bloggern ist man geteilter Meinung. Selbst Blogger, die seit Urzeiten im Internet mit ihren „linken“ Ideen wortreich hausieren gehen und dabei immer wieder den selben Sermon in neuer Wortwahl aufwärmen, haben sich die Regierungslinie zu eigen gemacht.

Weil bei den Gegnern der Corona-“Maßnahmen“ sich auch Leute zu Wort melden, die nicht in das begrenzte ideologische Weltbild dieser wortgewaltigen Schwätzer passen.

Natürlich auch aus Angst, aus Panik und Hysterie, basierend auf „Infizierten-zahlen“, die durch einen „Schnelltest“ erhoben worden sind, der nicht einmal ordentlich zugelassen oder gar ansatzweise geprüft wurde und dazu noch, was viel wichtiger ist, tatsächlich keinen einzigen Virus erkennen kann.

Dazu dieses 2 Stunden Video vom 14.11.2020, ein umfangreiches Gespräch zwischen Ken Jebsen und Dr. Reiner Füllmich. Stöhnen sie nicht, sondern nehmen sie sich die Zeit. Sie ist nicht vergeudet.

Dieser Jurist und seine Kollegen werden in Kürze gegen den PCR-Test Schadenersatzklage in den USA oder Kanada einreichen.

Warum gegen den PCR-Test und seinen „Erfinder“ Drosten?

Eine recht seltsame (eher schon als dubios zu bezeichnende) Gestalt der vermutlich weder einen Doktortitel hat und somit auch keine Professur (selbst wenn es sich um eine private Professur durch die Quandt-Familie handelt) innehaben kann.

Weil der „PCR-Test“ das schwächste Glied im gesamten Corona-Märchen darstellt.

Vor Gericht wird der wisssenschaftliche der Beweis erbracht werden, das es sich um eine Schimäre handelt. Ein absolut wirkungsloser „Test“.

Da dieser Hans-Wurst-Test auch in die USA für teuer Geld vertickt wurde (von einem nachweislich langjährigen Bekannten des Herrn Drosten mit angeschlossenem Pharmaunternehmen) wird bei einer Verurteilung durch ein US Gericht ein internationaler Präzedenzfall geschaffen, der, wenn alle Karten richtig ausgespielt werden, zu weiteren Klagen führen soll.

Auch in Deutschland. Und vermutlich werden es dann einige „Richter“ schwer haben, ihrer bisher gepflegten Regierungstreue weiter zu folgen.

Warum in den USA?

Weil deutschen Gerichten und Richtern nicht mehr getraut wird.

Nehmen sie sich die Zeit, dieses Video lohnt es, angeschaut zu werden.

Das die Aktivitäten von Dr. Füllmich und seinen Mitstreitern im Mainstream keine Erwähnung finden, ist für mich ein weiterer Beweis für die zerstörte Meinungsfreiheit in Deutschland.

Ein anderer Beweis ist für mich das permanente Stillschweigen des deutschen Bundesverfassungsgerichtes und weitere „Urteile“ von deutschen Richtern zum zweiten Stillstandsbefehl, der das öffentliche Leben lahmlegte.

Zu allem Überfluss Millionen Menschen auf unbestimmte Zeit einkommenslos macht und noch mehr Menschen, die von diesen, meist viel zu geringen Einkommen bisher lebten und sie in tatsächliche Existenzbedrohung treibt. Was macht „Regierung“? Nichts!

Lufthansa und TUI werden ganz schnell mit 9 Milliarden unterstützt, weil sie „systemrelevant“ seien.

Auch das ist eine dreiste Lüge, das dort investierte Geld der Milliardäre und „Vermögensverwalter“ geht den Bach runter. Das muss die Regierung verhindern. Schließlich hat sie diesen Investionsverlust ja verursacht.

Und Milliardäre wissen sich zu wehren, sie haben Anwälte, Berater und Telefonnummern von Polit-Popanzen.

Normale Menschen sind dagegen absolut nicht systemrelevant, werden durch dumm-dreiste Bürokratie zugeschissen, sollen gefälligst die Schnauze halten und ohne Lärm im Wald leise verrecken.

Zu all diesen, von Politikern verursachten lebens- und existenzbedrohenden Verbrechen, lese ich in einigen Blogs den gleichen geistigen Müll, der unausgesetzt aus den Medien schallt.

Nun, ich kann niemandem meine Meinung aufzwingen.

Wenn aber bisher kritische Blogs sich in der gleichen herabsetzenden und beleidigenden Weise über Menschen äußern, die immer noch ihre politischen Hoffnungen mit dem Grundgesetz verbinden und denen es nicht egal ist, was faschistoide Politiker gegen das GG durchsetzen und mit dem GG machen, dann ist meine Geduld mit solchen kleingeistigen Nichtdenkern auch erschöpft.

Es gibt noch wenige Blogs, die sich für den unangetasteten Erhalt des Grundgesetzes, ohne ein „eigenes politisches Programm“ zu verfolgen, vehement einsetzen und die der Corona-Hysterie der Regierung und deren Hintermännern aus der Wirtschaft und deren „Stiftungen“, Verbänden, Vereinigungen, Foren usw. keinen Glauben schenken wollen und können.

Lesen Sie bei der „Rationalgalerie“ oder beim „ZG-Blog“. Lesen sie bei KenFM. (Links dazu oben in meiner „Blogroll“)

Wenn ihnen einige oder viele Kommentare „aufstoßen“, ihnen der Stil, die Wortwahl nicht gefällt, dann halten sie sich bitte einmal vor Augen, das sich hier Menschen äußern, die mittlerweile von Wut und Zorn ob der politischen Hasardeure getrieben werden.

Viele dieser Menschen haben sich nie zuvor bei politischen Themen zu Wort gemeldet, nur gelesen. Und vielleicht auch das erst seit Kurzem. Aber sie alle verstehen mittlerweile, das „etwas nicht stimmt“.

Und sie wollen diese Politik, die wahrhaftig nur für sehr wenige Menschen gemacht wird, nicht mehr akzeptieren.

Und sehen dazu noch in „Wahlen“ keine Möglichkeit mehr, das „Ruder herumreißen zu können“.

Alte Menschen bemerken an sich eine „innere Radikalisierung“, etwas was sie nie zuvor verspürt haben. Und lassen ihrem Zorn, ihrer Wut freien Lauf, auch in Worten, die manch gebildeterem Menschen nicht passen wollen.

Setzen sich über diese „Dünkel“ hinweg. Jeder hat das Recht sich zu äußern, die Form ist nirgendwo festgeschrieben.

Und darum geht es. Die Erhaltung von Grundrechten.

Nur Faschisten sehen darin eine Bedrohung ihrer Umtriebe.

Das Grundgesetz und die darin unveränderlich verbrieften Grundrechte wird von einer kleinen, aber durchsetzungsstarken Gruppe von Arschlöchern bedroht.

* * *

Die Demokratie ist in Gefahr“.

Nein, dieser vielleicht griffig klingende Slogan ist unrichtig, denn es gab noch nie eine wirkliche Volksherrschaft.

Denn für mich ist die „parlamentarische Demokratie“ keine Form wirklicher Demokratie.

Das derzeitige Verhalten der deutschen Parlamentarier (Volksvertreter, tatsächlich handelt es sich um Parteienvertreter und Lobbyistengeiseln) lässt deutlich die Mängel an transparenten demokratischen Prozessen erkennen.

Erkennbar sind die vielfältigen Anfälligkeiten, wie Lobbyismus, mangelnde Kontrollmöglichkeiten, mangelhafte Möglichkeiten wirksamer Strafverfolgung.

Parlamentarismus ist eher mit Hinterzimmergekungel gleichzusetzen.

* * *

Das Grundgesetz ist in Gefahr, es befindet sich in Geiselhaft, es liegt in Ketten.

Zugegeben, die beiden letzten Teilsätze sind populistisch, meine Metaphern wollen übertreiben.

Jedoch, folgen sie mir bei meinen Gedanken zu den Vorgängen um Corona, also dem was Politik und der Mainstream bis jetzt daraus gemacht haben.

* * *

Von Anfang an war ich mit Misstrauen gegenüber dem Corona-Thema behaftet.

Ich konnte mir nicht glaubhaft erklären, das die WHO so frühzeitig eine Pandemie erkennen konnte.

China, eine Diktatur, bekam innerhalb von 3 Monaten das Virus in den Griff. 2, bereits seit Jahren entwickelte Medikamente aus Kuba gaben den Ausschlag. Chinas Kommunisten sind nämlich auch lupenreine Kapitalisten und wollten ihre Wirtschaft nicht noch zusätzlich durch eine lähmende Pandemie gefährden. China produziert für die Welt und exportiert in die Welt. Alle Maßnahmen gegen COVID-19 waren also nicht nur altruistisch motiviert, sondern es ging um die „Kohle“. Um Sicherheit und Vertrauen in den Absatzmärkten.

Es hätte eigentlich „alles gut“ sein können, als die ersten, als Corona-Grippe-Infizierten Kranken in Europa gemeldet wurden. Frau Merkel hätte sich beim befreundeten Diktator in Beijing erkundigen können, welche Maßnahmen und Impfstoffe zum Erfolg in China geführt hatten. Es hätte in der westlichen Welt alles viel geräuschloser, schneller und erfolgreicher ablaufen können.

Ich hatte bereits Mitte März, noch vor dem grundgesetzwidrigen ersten „Lockdown“, mich immer wieder, zunächst verwundert, dann immer misstrauischer gefragt: „Was, zum Teufel machen die da? Das stinkt doch, da werden doch ganz andere Absichten verfolgt.“

Damit war ich für fast jeden ein Spinner und VT’ler.

Als der schwer und dauerhaft verwirrte Bundesinnen-Heimat- und Bau-Hotte grinsend erklärte, das mit einem Impfstoff erst gegen Ende des Jahres zu rechnen sei, da dachte ich: „Häh, woher willst Du Heimchen das denn wissen? Es ist noch nicht mal dein Ressort“

Jetzt, am 20. Nov. muss ich sagen: „Der kannte den Fahrplan und hat sich verplappert oder es steckte Panik schürende Absicht dahinter“.

Dann folgten die medial dramatisch inszenierten Infektionszahlen, die Totenstatistiken. düstere Dauerpressekonferenzen wurden abgehalten. Das RKI, der angebliche Doktor Drosten wurden in die Arena gestellt.

2 Berufs-Verbände von Gerichtsmedizinern bezweifelten bereits im April die Todesmeldungen aufgrund einer Corona-Infektion und wollten Obduktionen durchführen. Das RKI lehnte ab, zur Sicherheit wurden die Toten verbrannt. Zur Sicherheits von Regierung und RKI, nehme ich an.

Der durch nichts gerechtfertigte, zeitgleich erfolgte weltweite erste Lockdown (der westlichen Welt) war in Deutschland grundgesetzwidrig.

Schon durch den Mangel an wissenschaftlich belastbaren Beweisen, die einen „Lockdown“ medizinisch hätten rechtfertigen können.

Diese Tatsache beanstandete auch Österreichs Bundesverfassungshof im Oktober und die „Corona-Maßnahmen“ der österreichischen Regierung wurden im Nachhinein als verfassungswidrig verurteilt.

Die selbe Begründung hätte auch für Deutschland gelten können, nur das unser Verfassungsgericht geruhte nichts zu machen, im Gegenteil. Klagen wurden abgewiesen. Wenigstens eine Klägerin wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Das ist Faschismus.

Wenn Springer, Bertelsmann und Tagesschau (nur als wenige, aber lautstarke Beispiele) in hetzender Weise und verleumderischen, ehrabschneidenden Worten die ungesetzlichen Maßnahmen der Regierung verteidigen und mediale, diskreditierende Hetzjagden auf Personen veranstalten, die öffentlich Zweifel äußern, dann hätte jedem Deppen bewusst sein müssen, das der ganze Zauber völlig faul ist.

Da aber Angst die Hirne der Menschen vernebelte, traf die mediale Hetze ins Ziel, jeden Tag.

Trotzdem wurde demonstriert. Von Menschen, die das Grundgesetz erhalten wollen und es waren wieder viel zu wenige.

Auch diese Menschen wurden in übelster Weise diskreditiert.

Denn zum Glück für Regierung und Medien waren auch ein paar Nazis, Reichsbürger und andere Gruppen unter den „normalen Demonstranten“ und versuchten die völlig legitimen und demokratischen Bemühungen weniger Bürger auch für sich zu nutzen.

Vielleicht war es auch gar kein Glück, sondern der Verfassungsschutz hat wieder mal passende Leute platziert, auf die sich dann Presse und pöbelnde Politiker stürzen konnten.

Ich traue diesen Typen mittlerweile wirklich alles zu.

Wie dem „Gesundheits-Experten-Dino“ der spd, Lauterbach, dem das GG auch im Weg ist (Unverletzlichkeit der Wohnung), damit die „unumgänglichen Regierungs-Maßnahmen“ wirksamer zu Hause kontrolliert werden können.

Diesen Mann habe ich schon immer als politisch völlig „Gaga“ wahrgenommen, seine medizinisch-wissenschaftlichen Meriten sind ebenfalls im Bereich der Nichtexistenz anzusiedeln. Nur ein weiterer Fähnchenschwenker, der sich mit seinem rechtswidrigen Geschwurbel vermutlich einen lukrativen Platz im Enddarm der Besitzenden sichern will. Für die Zeit „danach“.

Der zweite Lockdown kam folgerichtig, mit Ansage. Denn er war lange vorher öffentlich immer wieder beschworen und angekündigt worden, weil die tatsächlichen politischen Ziele mit dem ersten „Lockdown“ noch nicht erreicht waren.

Auch wieder grundgesetzwidrig.

Diesmal war das Ziel der eigentliche Anlass der politischen Übungen um Corona das Grundgesetz und seine vielen missliebigen Artikel, die dann, wie gewünscht, mit dem lange vorbereiteten Text, der Unrecht zu Recht erhebt, in „Warp-Geschwindigkeit“ verabschiedet wurde.

Am gleichen Tag im Bundesrat abgenickt, sogar noch spät nachmittags von Steinmeier unterschrieben. Der muss eigentlich Gesetze vor Unterschrift prüfen lassen und kann dann erst unterschreiben oder den Schmutz, mit Anmerkungen zurückgeben.

Demokratische Prozesse? Rechtssicherheit?

Dieses Vorhaben wurde wieder von Demonstrationen begleitet, dem einzigen Grundrecht, das den politisch interessierten und wachen Bürgern verblieben ist. Es ändert, dank der „parlamentarischen Demokratie“ keinen Jota an der Durchsetzung, aber es verursacht unliebsame Aufmerksamkeit.

Daher: „Wehret den Anfängen“ und 20 Hundertschaften Bereitschaftspolizei (2.000 Beamte), vermutlich auch besonders geschulte „Anti-Riot-Einheiten“, wurden am 18. November um das Reichstagsgelände herum aufgeboten. Und setzten mit Gewalt und der mittlerweile üblichen Brutalität eine Auflösung durch.

Bei Temperaturen unter 10 Grad wurden Wasserwerfer und Pfefferspray eingesetzt. Schlagstücke und Fäuste knüppelten das Demonstrationsrecht und die Meinungsfreiheit schon wieder nieder.

Parlament und Regierung wollen die Volksgesundheit durch gesetzliches Unrecht schützen, Da ist der Einsatz von Wasserwerfern und Pfefferspray gegen die Gesundheit von Menschen, die ein Grundrecht in Anspruch nehmen, durchaus passend.

Das ist Faschismus.

Dann war da der Bürger aus Gelsenkirchen, der dem spd-Abgeordneten seines Wahlkreises einen kritischen Brief zum „Gesetzesvorhaben“ schrieb. Er bekam vom „Abgeordneten“ keine Antwort, aber Besuch vom Staatsschutz. Das ist die Abteilung der Polizei, die sich auch mit Terrorismusbekämpfung beschäftigen muss. Der Brief eines Bürgers an einen spd-Parteisoldaten im Bundestag ist jetzt bereits Terror?

Das ist Faschismus.

Als ich ein Kind war, ein Heranwachsender, dann ein Erwachsener habe ich Polizisten nie als „Bullen“ oder als Feind gesehen, nie als Bedrohung, oder gar als steroidverseuchte Schläger in Uniform wahrgenommen. Niemals als Büttel des Faschismus. Meine Wahrnehmung der Polizei und Polizisten hat sich seit den 2000er-Jahren ziemlich geändert.

Und, welch ein Wunder der Prophet Hotte aus Ingolstadt hatte Recht behalten.

Denn Pfizer (die, die schlappe Schwänze wieder hart machen), seine Klon-GmbH namens BioNTech, aus Mainz, An der Goldgrube 12 residierend (kein Witz) haben das Wunder-Serum entwickelt. Nachdem das GG illegal kastriert wurde. So war es ja vorgesehen.

Weil es jetzt mit der Wiederherstellung der Volksgesundheit ganz schnell gehen muss, bekommt der „Wirkstoff(?)“ eine Eilzulassung, ohne Prüfung.

Wird schon gutgehen, oder es ist komplett wurscht, weil der Corona-Virus ja nie wirklich so lethal war, wie es unermüdlich dargestellt wurde.

Selbst die WHO veröffentlichte eine Studie, in der die COVID-19-Mortalitätsrate mit 0,27% angegeben wurde. Ob die Studie noch öffentlich zugänglich ist, habe ich nicht mehr geprüft.

Vielleicht hat man ein paar halbwegs ungefährliche Substanzen bei Pfizer zusammengekehrt oder Pfizer hatte noch ein paar Tonnen Pülverchen herum liegen, die man jetzt verflüssigt und für ein paar Milliarden verticken kann. Das ist eben Kapitalismus.

Dazu gibt es vereinzelt auftauchende Wortmeldungen im Internet, die wissen wollen oder vermuten, das der/die Hersteller des nicht geeigneten PCR-Tests gar nicht mehr selbst haftbar seien, sondern deren Haftbarkeit von der Bundesregierung übernommen wurde.

Ich weiß dazu absolut nichts Konkretes, aber für ausgeschlossen halte ich auch das nicht mehr. Da können Geschädigte dann lange warten, wenn Frau Merkel anfängt, die Haftung auszusitzen.

* * * * *

Der Jurist und Außenminister Maas sieht jetzt „Rechtssicherheit“ gegeben.

Aber sicher, Ja!

Eben nur für die Regierung, wenn man an die Allmacht der eigenen Gesetze glaubt.

Nie sei ein Gesetz so vollumfänglich falsch verstanden worden“.

Wer von den 709 Abgeordneten diesen idiotischen, weinerlichen geistigen Dünnschiss abgelassen hat, habe ich bereits vergessen.

Aber es werden eben alle Register gezogen, um diesen, noch nie dagewesenen, offensichtlichen Putsch einer Regierung in goldfarbene Worte zu kleiden.

Und nicht wenige Menschen haben sich an wohlklingende Wortwahl gewöhnt, erkennen die Scheiße nicht mehr, die unter diesem verbalen Zuckerguss versteckt ist.

* * * * *

Warum das alles, welche Absicht steckt hinter diesem riesigen Aufwand von Betrug, Lügen und Gesetzesbrüchen?

Ich weiß es nicht, aber es geht mit Sicherheit nicht nur um ein paar Milliarden für Pharmakonzerne und deren Anteilseigner. Sicher ist das ein nicht zu unterschätzender Effekt in der Welt der Soziopathen und Geldfaschisten.

Was ich dazu an Gedanken (Theorien) gefunden habe, kann ich inhaltlich nicht verifizieren. Es mag eine Verschwörungstheorie sein, es kann aber auch der Wahrheit und den Hintergründen nahe kommen.

Es geht um die jährlich stattfindende Elitenveranstaltung „World Economic Forum“ in Davos.

Vorturner, Vordenker, CEO dieser Rattenbande ist ein alter Sack namens Klaus Schwab.

Vermutlich auch einer dieser Soziopathen mit Allmachtsphantasien, dem der Anblick gewöhnlicher Nicht-Milliardäre Übelkeit verursacht. Er ist Deutscher, in Wirtschaftstheorien unterwegs und fühlt sich in der Gegenwart wirklich reicher, alter Säcke pudelwohl.

Davos ist zu jeder Jahreszeit geil. Wenn sie Geld haben, um ihren Aufenthalt finanzieren zu können.

Und er schwafelt seit geraumer Zeit im neoliberalen Neusprech (Scheiße in verbalem Goldpapier verpackt) vom „Great Reset“.

Videos auf Youtube findet der Interessierte zuhauf, denn Youtube ist sich sicher, das seine Videos keine „unangemessenen Inhalte“ haben. Sie werden also nicht gesperrt.

Leute seines Schlages gibt es zuhauf. Sie sind gefährlich, denn sie haben Zugang zum „big money“ und zu anderen rücksichtslosen Soziopathen, die keinen Gedanken an die Opfer ihres Handelns verschwenden.

Anhänger eines rüden Darwinismus ohne jede Empathie.

Hier der Link auf die Website „The Sociable“ zu der o.e. Theorie zum „Great Reset“, der die Ursache für die Corona-Hysterie in Europa gewesen sein könnte.

Ich muss es jedem einzelnen Leser überlassen, diesen Text zu bewerten, zu gewichten. Ich selbst weiß ebenfalls nicht, wie ich mit den Gedanken des jungen Autors derzeit umgehen soll. Zumal die Site sich auch über UFO’s auslässt.

Zunächst einmal klingt der Text des jungen Mann für mich nicht als völlig „aus der Luft gegriffen“. UFO’s hin oder her.

Bewerten sie es selbst.

* * *

Der leider verstorbene Dieter Hildebrandt wurde einmal gefragt, was er der Regierung zutrauen würde. Er antwortete: „Hätten sie mich vor Jahren gefragt, hätte ich geantwortet: Vieles. Heute muss ich sagen: ALLES!

So geht es mir auch.

Deshalb vermute ich auch, das die Deutschen noch viel mehr Viren kennen lernen werden. Wozu sonst gibt es denn das IfSG?

* * * * *

Bis dann…

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.