Ihr seid so erbärmlich,

so mies, so hinterfotzig, so scheinheilig, so niederträchtig.

Das Titelbild zum heutigen Text, steht unter anderem auch für

  • die marktradikale EU,

  • für die marktradikalen Staats- und Regierungschef der EU-Mitgliedsländer im EUROPÄISCHEN RAT,

  • die nationalen marktradikalen Regierungen, Parlamente und Politiker,

  • die EU-Kommission, deren Behörden, Agenturen (Frontex etc.),

  • die mehr als 20.000 Wirtschafts-Lobbyisten die Brüssel und Strasbourg überfluten,

  • die marktradikalen „Abgeordneten“ des europäischen Parlamentes

  • die Konzerne und Reichen, die Finanzgangster, die Investoren, die Anteilseigner, die Gierigen und Egoisten.

Es steht auch ganz sicher stellvertretend für all die absolute Ignoranz, Arroganz und „Wurschtigkeit“ zu der die allermeisten „normalen“ Bürger Deutschlands und der EU fähig sind.

Es steht

  • für all die Arbeitslosen,

  • für all die Beamten, Arbeiter und Angestellten,

  • für all die Selbständigen,

  • für all die Schüler und Studenten,

  • für all die Familien, Mütter und Väter,

  • für all die Singles und Alleinerziehenden,

  • für all die Aufstocker und „Mini-Jobber“,

  • für all die Teilzeitbeschäftigten,

  • für all die Ausgebeuteten im „besten Niedriglohnsektor der Welt“,

  • für all diejenigen, die durch marktradikal täglich strampeln müssen, nur um nicht „unterzugehen“

und trotzdem völlig apathisch, völlig desinteressiert, völlig unpolitisch bleiben, in völliger Unkenntnis, in völligem Desinteresse und dem völligen UNWILLEN zur Veränderung jeden Scheiß-Tag stumm und still verharren.

* * *

Warum ich mich so aufrege, so harsche Worte für all die „Geknechteten im Volk“ finde, nicht nur für die Verursacher und Nutznießer des Marktfundamentalismus?

Vor einer Woche sendete das ZDF seine Beruhigungspille „ZDF-Fernsehgarten“ vom Mainzer „Leichenberg“ mit dem Thema „Mallorca-Party“. Die berufsmäßige Humba-Humba-Tätärä-“Moderatorin“ Andrea Kiewel („Kiwi“) präsentierte dem anwesenden, belustigungswilligen Pöbel Publikum (€8 bis €18 Eintritt), den TV-Zuschauern, ganz im Sinne des „Themas“ die gängigen „Sauf- und Fickel-Liedchen“ der Industrie, vorgetragen von Jürgen Drews, Loona und anderen Mallorca-erprobten „Entertainern“.

Dazu war es, für Deutschland, ungewöhnlich lang anhaltend heiß (gibt ja keinen Klimawandel, manchmal ist das Wetter „gut“, manchmal ist eben „scheiße“) und Frau Kiewel duschte in ihren leichten Klamotten. Dabei „vergaß“ die 53 jährige vielleicht, das eine weißes, dünnes Sommerkleid zur Durchsichtigkeit neigt, wenn es nass wird und das „Kiwi“ keinen BH trug.

Die Folge: „Nippelalarm“, fast nackte Möpse zur Mittagszeit im ZDF!

Die weitere Folge: Twitter kam seinem Auftrag nach und ließ seine „Nutzer“ „zwitscherten“, vor allem Ablehnung, Empörung, die berechtigterweise eben nicht nur der grottenschlechten und völlig niveaulosen Sendung gewidmet waren. Sondern vor allem den „Möpsen“ der Frau „Kiwi“. Die Sittenwächter von BILD und anderen „seriösen“ Pressemedien, die Yellow-press mit dem Flaggschiff „Bunte“, sie alle überschlugen sich tagelang, so das das ZDF eine Stellungnahme glaubte abgeben zu müssen. Nein, ich denke, das das alles nur Theater ist, Ablenkung des Pöbels von wesentlich wichtigeren Ereignissen. Ein Marketinggag, eine Wette, sonst was völlig Belangloses.

* * *

So etwas passiert ja andauernd, nur das es mir zeitgleich mit Videos auf Youtube „unterkam“, die die Münchner Demonstration #ausgehetzt vom 22. Juli 2018, bei strömendem Regen, mit ca. 25.000 Teilnehmern abhandelten und einem Redeprogramm, das u.a. durch Georg Schramm (z. Zt. nur etwa 7.000 Klicks), Urban Priol (zur Zeit 21.560 Aufrufe), Max Uthoff (z. Zt. etwa 8.500 Aufrufe) und Claus von Wagner (bis jetzt nur 3.849 Aufrufe) mitgestaltet wurde.

Urban Priol bat am Ende seines Vortrages den derzeit in La Valetta angeklagten Kapitän des Seenotrettungsschiffes „Lifeline“, das selbst durch die Behörden „an die Kette gelegt wurde“ und nicht auslaufen darf, auf die Bühne.

Kapitän Claus Peter Reisch schaffte es mit wenigen Worten, etwa 25.000 Menschen verstummen zu lassen. Hier das Video auf Youtube, das bis heute (5.8.18) nur ganze 84 mal aufgerufen wurde. Ab Minute 3:50 trägt Herr Reisch einen Text vor, der sich mit den bezahlten „Verbündeten“ der EU im Mittelmeer beschäftigt, der „Libyan Coast Guard“. Staatlich bezahlte Verbrecher und Mörder, wenn sie mich fragen.

Was mich gemütsmäßig ebenfalls „auf die Palme brachte“, waren die vielen schwachsinnigen „Kommentare“ von kompletten Arschlöchern, die die Auftritte von Schramm, Priol und Uthoff mit völlig geisteskranken Vorwürfen überzogen.

Und dazu kam dann noch mein Besuch der Website: https://mission-lifeline.de/. Dort sah ich die bislang zusammen gesammelten Spenden von nur € 41.675 und das Ziel von € 48.000 Spenden, um die Rettungsarbeit von in Seenot geratenen Menschen fortsetzen zu können.

Herr Reisch könnte übrigens zu etwa € 11.000 „Strafe“ oder einem Jahr Gefängnis verurteilt werden. Wenn es in La Valetta genau so polit-hörige Richter gibt, wie in allen anderen Mitgliedsländern der EU.

* * * * *

Wenn jemand meine Reaktion und Wortwahl als überzogen ansieht, kein Problem, das Recht muss ich jedem zugestehen. Es interessiert mich aber auch nicht.

Das Recht müssten mir Kritiker meiner Wortwahl und Ansichten dann aber ebenfalls zugestehen.

Die völlige Interessenlosigkeit der meisten Bürger ist in meinen Augen nicht mehr mit „Bedauerlich“ oder „thats life“ zu bemänteln.

Dieser ungemein hohe Anteil an Interessenlosigkeit, der große Teile dieser „Gesellschaft“ eingefangen hat, ist mittlerweile genauso gefährlich geworden, wie die professionellen Hetzer von Rechts und auch aus der angeblich linken Ecke.

Eben jene Hetzer, die die „politische Mitte“, die besonders in Deutschland nie in der politischen Mitte stand, sondern sich immer schon rechts von dieser Mitte aufgehalten hat, immer weiter nach „rechts“ rückte, durch plumpe Lügen, völkische Parolen, national besessene Hysterien und sinnlose, inhaltsleere Verbalorgasmen.

* * *

Die leicht verhüllten und benetzten Titten einer 53 jährigen Fernsehmoderatorin regen dieses dämliche Volk mehr auf und lässt es twittern, geifern und sich in Bigotterie wälzen, als sich massenweise den notwendig gewordenen Versuchen anzuschließen, z. B. mittels einer Demonstration in München („im Herzen der Bewegung“) vor bigotten, verlogenen, dreisten, dummen, ignoranten, arroganten, hinterfotzigen, gierigen und niederträchtig agierenden Polit-Hasardeuren zu warnen und aufzuklären.

Deren dreistes Desinteresse an jeglicher Armut und menschlichem Leben, deren bigotte, scheinheilige Verlogenheit im Umgang mit der Wahrheit, deren nicht vorhandenen Respekt vor jeglichem menschlichen Leben aufzuzeigen.

Das interessiert nur einige wenige tausend Menschen in Deutschland.

Und das soll nicht zum Kotzen sein?

Für mich ist es das.

Servus, bis die Tage…

Ach so, die Website der Sammlungsbewegung ist online. Vorerst mit Videos und Wortmeldungen normaler Bürger zu ihrem Leben unter marktradikal.

Am 4. September 2018 will man bundesweit starten.

Machen sie bitte mit, erkundigen sie sich, was sie tun können.

Demokratie lebt NUR vom „mitmachen, vom #aufstehen.

Sonst ist es eine Autokratie, also genau das, was wir jetzt haben. Und das ist nicht gut.

Hier der Link zu „#aufstehen – Die Sammlungsbewegung“, oder in meiner Blogroll, ganz oben rechts, am Seitenanfang von „Alles nur Satire“. Sie müssen’s jetzt nur noch „anklicken“….

Werbeanzeigen