Macht ausüben

Wenn 760 Menschen wohnungslos werden!

Innerhalb von 60 Minuten. „Dalli Dalli“!

Die Stadtverwaltung Dortmund stellt sich einem Berliner Immobilienhai nicht in den Weg.

Die Justiz hat  mit „Schwarzfahrern“ und „Lebensmitteldiebstählen“ aus Müllcontainern bereits genug zu tun.

Hier ein Bericht von RT Deutsch.

Hier ein weiterführender Link zum Mieterverein Dortmund, mit Wort-Schmankerl, die eine profitgeile Immobiliengesellschaft mit beschränkter Haftung heutzutage im Umgang mit Betroffenen (Gefickten) pflegt.

Im Kommentarbereich von RT fand ich diese weiterführende Information zum Geschäftsführer der Intown GmbH, Berlin:

Efrat Abuav — Wohnhaft in Berlin Geschäftsführer bei ALD Industrie- und Montagepark Staaken GmbH  Maschinenbau

Aktuelle Tätigkeit Geschäftsführer bei ALD Industrie- und Montagepark Staaken GmbH , Geschäftsführer bei B. Holding III GmbH , Geschäftsführer bei TICINO Real Estate Management GmbH , Geschäftsführer bei Ludwigsburg Real Estate Management GmbH , Geschäftsführer bei B. Holding II GmbH + 57 weitere Tätigkeiten

Quelle: https://www.moneyhouse.de/Efrat-Abuav

Efrat soll ein israelischer Mädchenvorname sein, übersetzt bedeutet er „Anmut“.

Frau Abuav und das von ihr geführte Firmengeflecht ermöglicht, vermutlich israelischen „Investoren“, also Leuten mit viel zu viel Geld, die noch mehr Geld machen wollen und denen auch die dabei angewendeten Methoden egal sind, ihr Geschäftsmodell natürlich auch in Deutschland anzuwenden.

Der Bonner Generalanzeiger, veröffentliche diese Meldung am 12.09.2012

Ich betreibe hier keine antijüdische Hetze, denn auch diverse Mafiaorganisationen aus Italien und dem osteuropäischen Raum nutzen die laxen deutschen Gesetze zum Immobilienerwerb, zur Geldwäsche und zum investieren „ihrer“ Gelder.

Ebenso amerikanische, britische, deutsche Vermögensverwaltungskonzerne.

Daran sind etliche deutsche Regierungen schuld, obwohl besonders der italienische Staat immer wieder das deutsche Justiz- und Finanzministerium auf die Vielzahl von laschen deutschen Gesetzen hingewiesen hat, die eben nicht nur die organisierte Kriminalität zu nutzen weiß.

* * * * *

Es handelt sich bei den Mietern in Dortmund wohl meist NUR um ausländische Menschen, alte Menschen, wehrlose Menschen, nicht vermögende Menschen, daher wertlose Menschen.

Mangelnder Brandschutz“ als Instrument der illegalen Massenentmietung, das hat eine neue Dimension.

Mit dabei, die Stadtverwaltung Dortmund.

Ob als Gefangener von Brandschutzvorschriften, von Bauvorschriften, oder als willentlich unterstützende Kraft des Eigentümers, das weiß ich nicht.

Nur, wenn tatsächlich mangelnder Brandschutz vorliegt, wie konnte dann dieser riesige Gebäudekomplex jemals gebaut werden, baupolizeilich, allen Vorschriften gerecht werdend, abgenommen werden?

Ein Mysterium!

* * * * *

Piet Klocke sagte mal: „Ich habe gestern den ganzen Tag vergeblich auf einen Bus gewartet. Gut, da war keine Haltestelle, aber es geht ums Prinzip.“

So komme ich mir auch vor:

Ich suche nach sozial, nach staatlichem Schutz für Kinder, Einkommenslose, Alte, Kranke, für Schwache und Wehrlose.

Da, auf dem Gelände, wo das früher einmal vom Staat durchgeführt wurde, haben Investoren längst Golfplätze, Wellnesstempel, Einkaufszentren und Luxuseigentum hin gebaut.

Ich sollte nicht mehr suchen…

Bis dahin.

Advertisements