2017

Wie immer, ein Riesen Scheiß!

Wie haben Sie das fast abgelaufene Jahr 2017 empfunden und wahrgenommen?

Politisch, gesellschaftlich? National und International?

Persönlich?

Toll, super, alles gut, nicht wahr?

* * * * *

Haben Sie auch die Augen und Ohren geschlossen, vor allem das Maul nicht aufgemacht, wie all die Millionen Bundesbürger aus „der Mitte“?

Die ganzen politischen Sauereien des Bundestages und des Bundesrates bereits vergessen, auch

  • die Wahlkampfverweigerung der Chulz geführten spd (scheiß politik das) und der Merkel geführten CxU,

  • die umfangreichen „Gesetze“ zum umfassenden und schnellen weiteren Abbau der Bürgerrechte,

  • die Grundgesetzänderungen zur Autobahnprivatisierung,

  • die erfolgreiche Verhinderung aller politischen Kräfte, den Abgasbetrug der deutschen Automobilbauer durch die Justiz aufarbeiten zu lassen,

  • CETA,

  • das zum Teil gesetzwidrige Handeln der Polizeikräfte bei der Verhinderung von Demonstrationen beim „G 20 – Gipfel 2017 in Hamburg“,

  • die polizeilichen Aufrufe zur Denunziation nach dem „Gipfel“ der Unverschämtheiten und die brachialen, ungesetzlichen Vorgehensweisen bei Wohnungsdurchsuchungen und Festnahmen → Göttingen,

  • das lächerliche Schmierentheater um eine Regierungsbildung, aka „Sondierungen“, zunächst eine Farce mit den Beteiligten aus CDU, CSU, FDP und Grünen, nun Teil 2 mit den „Duellanten“ von CxU und spd,

  • der aus der CSU-Zentrale gedeckte „Alleingang“ des geschäftsführenden Bundeslandwirtschaftsministers Schmidt, der in Brüssel dafür sorgte, das das zurecht umstrittene Glyphosat weitere 5 Jahre EU-weit ausgebracht werden kann,

  • die Dauerbaustelle/Milliardengrab BER, wir erinnern uns: 1. Spatenstich am 5. Sept. 2006, geplante Inbetriebnahme: Juni 2012, Dez. 2017: „belastbare Prognose zur voraussichtlichen endgültigen Inbetriebnahme“: Oktober 2020 – Baukosten: Ursprünglich 1 Mrd. Euro, im Juli 2015 sprach man von rund 6 Mrd. Euro Baukosten, bis 2020 können bestimmt 10 Mrd. Euro erreicht werden

  • die Dauerbaustelle/Milliardengrab Stuttgart 21, wir erinnern uns: Vorstellung des Projektes 1994, Baubeginn: 2.Feb. 2010, Fertigstellungstermine: Dez. 2019, dann Dez. 2021, dann Ende 2022, dann Ende 2024 (lt. inoffiziellen Informationen aus dem DB Vorstand); Kosten: 1995 wurden etwa 2,46 Mrd. Euro Baukosten geschätzt, revidiert auf 4,1 Mrd. Euro bei Baubeginn 2010, Ende 2017: bereits 7,6 Mrd. lt. DB, andere seriösere Quellen, wie der Bundesrechnungshof, erwarten Baukosten von etwa 10 Mrd. Euro

  • die „Hochgeschwindigkeitstrasse“ der DB AG Berlin München, Teil des „Verkehrsprojektes Deutsche Einheit 8“. Zur Eröffnung bereits eine Pleite, da der Hochgeschwindigkeitszug auf der Rückfahrt liegen blieb. 3 Mrd. Euro für u.a. 41 Km neue Tunnel, 29 neue Brücken mit 12 Km Gesamtlänge. Für 2 Stunden theoretisch geplanter Zeitersparnis, auf nun 4 Stunden Bahnfahrt. Seit Ende der 1990 Jahre wurde gebaut, immer wieder entschieden Politiker, das Projekt zu verzögern. Das gesamte Projekt der Bahn „VDE 8“ wird am Ende wohl 10 Mrd. Euro kosten, da auch noch Bahnhöfe in Halle und Erfurt umgebaut werden müssen.

  • Merken sie etwas? 10 Mrd. Euro pro Großbaustelle, immer nur öffentliche Mittel, die für Schulen, Kitas, Straßen- und Brückenrenovierung fehlen, dem wachsenden sozialen Bedarf konsequent entzogen werden, aus den Taschen der Bürger zu Bund, Länder, Gemeinden fließen, von da ohne viele Umwege auf die Konten der Besitzenden transferiert werden, die sich meist in „Steueroasen“ befinden

und so weiter und so fort.

Alles bereits ausgeblendet, vergessen, gar nicht erst beachtet?

Was ist das? Kollektiver „Alzheimer“. Müdigkeit, Desinteresse, „leckt mich doch am Arsch, macht doch was ihr wollt“?

* * * * *

Ich beobachte nur, mache mir meine Gedanken zum apolitischen Verhalten der deutschen Bürger, zu deren Auffassung von Recht, Gerechtigkeit, Gesetzen, Gesellschaft und sozialer Verantwortung jedes Einzelnen.

Da ist nichts mehr, vielleicht war da mal was. Wenn da mal was war, dann ist es weg, verloren, verschüttet, begraben, vergessen.

* * * * *

Für den Jahresrückblick ein Link auf YouTube, auf Urban Priols TILT! 2017, der Audio-Komplettfassung von über 2.1/2 Stunden, also nicht die stark gekürzte, 90 minütige Videoversion des ZDF vom 22.12.2017, welche auf der ZDF-Mediathek, aber auch bereits auf YT, abrufbar ist.

Priol hat sich Mühe gegeben, die beschissensten politischen „Highlights“ aus 2017 zusammenzufassen.

Man muss seine Art politisches Kabarett, seine Art der Darbietung nicht mögen, mir geht es vor allem um die Sammlung der 2017er Ereignisse. Und die ist wieder beeindruckend umfangreich, wie jedes Jahr.

* * * * *

Auf dem Blog habe ich 2017 nur 24 Beiträge veröffentlicht, mit diesem werden es 25 sein, also durchschnittlich nur etwa 2 pro Monat.

Das hatte zwei Hauptgründe, einer davon war eine rapide zunehmende Unlust das politische und gesellschaftliche Zeitgeschehen zu kommentieren, zu sezieren, für mich selbst und andere interessierte Menschen verständlicher zu machen, schriftlich im Blog zu „übersetzen“.

Ich wollte und konnte mich nicht mehr an jeder medial angestoßenen und marktradikal motivierten „Treibjagd“ beteiligen, so habe ich auch mein „kommentieren“ bei anderen Blogs zunehmend verringert.

Der andere Grund ist, das ich mit den mir körperlich verbliebenen Kräften immer mehr haushalten muss.

* * * * *

Und ich habe erkannt, erkennen müssen, das das größte Problem Deutschlands nicht Frau Merkel ist, nicht die marktradikalen Parteien, die rechtsradikale AfD, all die gekauften Politiker, die Lobbyisten, die gekaufte Systempresse, die gleichgeschalteten Medienheinis, der BDI, die Stiftungen, die Reichen, die Konzerne, die asoziale Gesetzgebung dieser Kreise, die neoliberalen Hochschulen, nicht die gekauften „Gutachten“ von „wissenschaftlichen Instituten“ sind.

Nein, das Problem sind tatsächlich einzig und allein nur die Bürger, die Wähler, die nicht denken wollenden Schafe, die sich zu einer egoistischen Gesellschaft haben formen lassenden Leute.

Und in diesen Spiegel, den ich versuche vorzuhalten, will fast niemand hinein schauen.

Auf meinen Streifzügen bei YT bin ich immer wieder auf einen gnadenlos guten Kabarettisten gestoßen, ein Mann der viel zu wenig bekannt ist, Hagen Rether.

Hier eine fünfminütige Kostprobe aus seinem Programm, im Oktober 2017 vom WDR eingestellt „Unser Wohlstand ruht auf Leichenbergen“.

Rether spricht Wahrheiten aus, die niemand aus dem Volk hören will. Und die zu viele Leute überdies gar nicht verstehen. Deshalb haben die marktradikalen Wirtschaftsfaschisten und ihre Kommunikationsexperten so leichtes Spiel mit dem „mündigen“, an Demokratie (Gottseidank) absolut nicht interessierten Bürger.

* * * * *

Gehören sie auch zu den Bürgern, die sich über das, seit dem 25. Sept. 2017 inszenierte, Gehampel und Gestrampel der Politik wundern, das täglich in den Medien als „schwierigste Regierungsbildung“ aller Zeiten begackert wird?

Warum wundern sie sich, oder ärgern sich vielleicht sogar, reagieren mit Unverständnis über ihre „gewählten“ Politiker.

Tja, Wähler – da hast du nun pflichtgetreu deine 2 Stimmen abgegeben, hast 90 rechten, braunen AfD’lern zu 4 Jahren satten Bezügen verholfen, hast die marktradikale FDP vom Totenbett gerissen, hast Mutti, Seehofer und Chulz abgestraft (nicht genug, wenn Du mich fragst), hast die Grünen und die PDL ein klein wenig wachsen lassen.

Und erwartest jetzt eine Regierung, aber zügig (die sollen sich einig sein!), denn dafür hast du doch gewählt.

Zunächst mal Wähler, du hast wieder mal nur Scheiße gewählt, wie du das immer getan hast. Du hast die braune AfD, angeblich mehrheitlich „aus Protest“ gewählt, einen marktradikalen, von rechts-konservative bis rechtsradikalen Personenkreis, weil du es „denen da oben“ aber mal richtig zeigen wolltest.

Wo die herkommen, wer die bezahlt und groß gemacht hat, das weißt du nicht, denn es interessiert dich auch nicht. Hauptsache, große Fresse, Ausländerhass und leicht eingängige Sprüche (und volle Taschen beim Personal).

Denn du frisst alles, was dir hingeworfen wird. Immer schon.

Genauso hast du die FDP, eine Klientelpartei des Kapitals und des überdurchschnittlich verdienenden, meist freiberuflichen Mittelstandes gewählt. Bist du auch Anwalt, Arzt, Apotheker, Aktionär, Investmentgangster?

Du hast so gewählt, weil dich nichts interessiert, was mit Politik, Gesellschaft, Gemeinschaft und sozialen Aufgaben zusammenhängt.

Weil du lieber meckern und mosern möchtest, „über die da oben“, obwohl du diesen Mist immer wieder selbst angerichtet hast.

Weil du dich nie selbst politisch eingebracht hast, nie mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung, Bürgerentscheide eingefordert hast, sondern immer nur gewählt hast.

Das hat dir zu allen Zeiten vollauf gereicht, denn das ist dein (völlig falsches) Verständnis von Demokratie.

Und jetzt, jetzt musst du auf eine neue Regierung warten, wie auf die „weihnachtliche Bescherung“.

Und verfällst vielleicht auch in Panik, „um Gottes Willen, wir haben keine Regierung.“

Ruhig, Alter, du hast eine Regierung, keine Regierung gibt es in Deutschland nicht. „Irgend etwas geschäftsführend Unfähiges ist bei uns immer im Amt“ (Volker Pispers).

Warum die so ein Theater aufführen, weiß ich auch nicht. Die Absicht, die dahinter steckt, werden wir dann erfahren, wenn Merkel IV steht.

Wollen die Parteien den Bürgern dadurch weismachen, es gäbe immer noch das „Primat der Politik“.

Lächerlich, das „Primat der Politik“ haben die Besitzenden (das gängige, verschleiernde Synonym hierzu lautet: die Märkte) schon lange gefressen, verdaut und ausgeschissen.

Und außerdem, zu welchem Zweck will die Politik dir, den Bürgern noch irgend etwas weismachen?

Du glaubst doch sowieso alles, was man dir erzählt.

Und wenn du es nicht glaubst, ist es auch egal, denn du wählst ja weiter brav alle 4 bis 5 Jahre immer wieder das selbe Programm von Entmündigung, Armut und Perspektivlosigkeit.

* * * * *

Aber, du hast noch Geld übrig, hast es heuer, zu Weihnachten noch mal krachen lassen.

Mehr als 94 Milliarden Euro! hast du locker machen können, kannst Du hier nachlesen, beim Onlineportal von EHI Handelsdaten-de. Dort wird auch erklärt, wie das „Weihnachtsgeschäft“ berechnet wird.

Deutschland hat ungefähr 80 Mio. Einwohner, statistisch hat also jeder in Deutschland lebende Mensch 1.175 € für Weihnachten zwischen November und Dezember ausgegeben.

Dann rechne mal die Armen, die Hartz-IV-Klasse, Kinder, die nicht feiernden Un-Christen (Sarkasmus!) usw. ab.

Geh mal alleine von 13 Mio. Hartz-Abhängigen aus. Geh mal ruhig von insgesamt vielleicht bis zu 25 Mio. Mitmenschen aus, die ganz bestimmt nicht 1.175€ für Weihnachtsgeschenke ausgeben können.

Eine kleine Gruppe der Deutschen hat es dagegen richtig „Dicke“. Woher das wohl kommt?

Entweder soll diese irrsinnige Summe einfach nur das Mantra unterstützen, „uns geht es gut“, oder sie stimmt sogar, ist kein „Fake“.

Andererseits, die statistische Durchschnittssumme reicht nicht mal für das I Phone X in der teuren Version, die mit schlappen 1.300€ zu Buche schlägt.

Und du hast diesmal den Online-Handel richtig gut beteiligt, der DEH erwartet für den Online Handel (Amazon, Zalando etc.) einen Weihnachts-Umsatz von alleine 12,2 Mrd. €.

Deine Faulheit und dein soziales Desinteresse stärkt die Ausbeutung von Beschäftigten im Onlinehandel und bei den Zustelldiensten. Es trägt auch zur weiteren Schädigung der Umwelt durch die Unmengen an zusätzlich fahrenden (auch dieselbetriebenen) Kleintransporter auf unseren Straßen bei.

Der „Mindestlohn“ wird durch alle möglichen, extra geschaffenen „Gesetzeslücken“, durch flächendeckend angewendete Scheinselbständigkeit faktisch abgeschafft, so als ob das von Frau Nahles (Bätschi) unterzeichnete „Gesetz zum Mindestlohn“ gar nicht existiert.

Für die Bekämpfung von Scheinselbstständigen ist der Zoll zuständig. Der wurde systematisch personell ausgedünnt, dafür mit immer mehr Aufgaben belastet. Zuständig, seit 2009: Dr. Wolfgang Schäuble.

Und das hat Frau Bätschi vermutlich auch tatsächlich gemeint, als sie verkündete, sie hätte diesen schlechten Witz Gesetz zum Mindestlohn „mit ein klein wenig Stolz“ unterschrieben. Sie kann als marktradikale Marionette auch Stolz darauf sein, ein „Gesetz“ erarbeitet zu haben, das tatsächlich völlig nutzlos ist.

Denn schließlich verfolgt sie seit vielen Jahren ihren Masterplan „Andrea 21“, der sie zur Bundeskanzlerin 2021 (oder etwas später) machen soll. Und das wird sie ohne das Wohlwollen des Kapitals ganz sicher nicht.

Deine Bequemlichkeit sorgt konsequent für weitere Ausbeutung im Niedriglohnsektor, für gesetzwidrige und dazu noch ethisch, moralisch abstoßende „Beschäftigungsverhältnisse“.

Für Arbeitszeiten, die bei 12 bis 14 Stunden täglich ankommen und „en passant“ einen realen Stundenlohn von 2€ bis 5€ zeitigen.

Für Sklavenverträge, weil deine gewählten Parteienvertreter dazu die Möglichkeiten geschaffen haben

All das auch Gewerkschaftsbossen „am Arsch vorbei geht“ und dir auch. Hauptsache, billig und pünktlich.

Ermöglicht hast du das, mit deinem Wahlverhalten, deinen Stimmen für CxU, spd, FDP (2009 – 2013).

* * * * *

Die deutschen Rentner, stärkste gesellschaftliche Gruppe mit knapp über 20 Mio. Wahlberechtigten bei der BTW 2017. 2021 werden es noch mehr sein.

Na, ihr habt ja noch Rente, seid nicht betroffen von der Absenkung auf 43% ab 2030, von Rente mit 67 oder vielleicht mit 70 Lebensjahren.

Euch muss das alles nicht interessieren und ja, tatsächlich euch interessiert es nicht mal einen feuchten Kehricht.

Die pensionsberechtigten Beamten erst recht nicht.

Deshalb wählt ihr mehrheitlich immer wieder CxU, spd, FDP, weil „wir sind das so gewohnt“.

Umweltschutz, war früher nicht euer Ding und mit diesem neumodischen Kram wollt ihr jetzt gar nicht erst anfangen.

Soziale Politik, was ist das?

Starke Gewerkschaften? Wofür, wir arbeiten doch nicht mehr.

Zukunft? Haben wir nur noch in begrenztem Umfang!

Wozu sich da noch unnötig schwere Gedanken machen.

Wir schlucken das Zeug, was der Herr Doktor verschreibt, terrorisieren unsere Mitmenschen mit „Nordic Walking“ in Gruppen, die sich nicht an Verkehrs- und Höflichkeitsregeln zu halten brauchen.

Ja, stimmt.

Auch bei euch gibt es immer mehr Menschen die Flaschen sammeln müssen, oder die von ihren Familien in die „Seniorenresidenz“ abgeschoben werden, aber nur wenn die eigene Rente dazu reicht.

Oder um die sich gar nicht mehr gekümmert wird, weil die lieben Kinder ja auch ihre eigenen Familien haben, beide arbeiten müssen (oder wollen, weil auch Frau sich verwirklichen will, trotz 2 Kindern) und die auch so weit weg wohnen. Selbst für einen Anruf haben die Kinder keine Zeit mehr, aber bald ist ja Weihnachten.

Vielleicht haben die Rentner auch wirklich keinen Grund, an die Welt nach ihrem Ableben zu denken.

* * * * *

Für Herrn Dr. Schäuble ist aber gesorgt. Mehr als 45 Jahre ununterbrochene Parlamentszugehörigkeit, diverse Posten als Staatssekretär und Minister, die er alle zuverlässig ungenügend ausfüllte.

Mit 74 Jahren noch zum Bundestagspräsidenten gemacht. Da ist er auch für die Aufsicht über die Parteispenden „verantwortlich“. Einen Besseren findest Du nicht!

Und der AfD bringt er auch die notwendigen parlamentarischen Sitten bei.

Die er so kennt und immer selbst angewendet hat. Das Parlament belügen, zum Beispiel.

Nach Schröder ist dieser Mann der von mir am meisten verachtete und niederträchtigste noch lebende Mensch in Deutschland. Und wenn ich schreibe „Verachtung“, dann meine ich etwas anderes.

* * * * *

Bimbes!

Helmut Kohls Bezeichnung für Geld das die CDU einnahm, und er für seine parteipolitischen Projekte, die seinem Machterhalt in Partei und Kanzleramt sichern sollte, ausgab. Mit vollen Händen. Wenn nichts da war, dann mussten seine Adlaten eben neues beschaffen.

Wie die Summen aus der deutschen Industrie (ja, in den 70igern konnte man noch von „deutscher“ Industrie/Wirtschaft sprechen) zu ihm kamen, das es fast nur Schwarzgeld war, das seine Adlaten in der CDU-Schatzmeisterei selbst kriminell wurden, um die „Spender“ nicht auffliegen zu lassen, das interessierte Kohl nicht. Hauptsache, es war da und er konnte damit seine innerparteilichen Gegner auf Distanz halten.

Dieses Geld, das über 30 Jahre floss und versteckt werden musste, hat Kohl nicht in seine Taschen umgeleitet. Das brauchte er nicht, denn dafür hatte er Freunde, wie z. B. Leo Kirch und andere einflussreiche Gestalten, die ihn anderweitig zum Millionär machten.

Bimbes!

Für mich gibt es keinen treffenderen Ausdruck, um die mehrheitliche, bräsige „Wähler-Mitte“ die auch gerne nach „rechts“ läuft, mit einem einzigen Wort zu charakterisieren.

Bräsig, spießbürgerlich, kleinbürgerlich, rechthaberisch, kleingeistig, aber großkotzig gegenüber anderen, selbstherrlich, die eigenen Defizite nie wahrnehmend und immer den eigenen Vorteil suchend, zum Betrug und Beschiss neigend (tun die anderen ja auch), egoistisch bis ins Knochenmark, eben Bimbes. Wie der Herr so’s Gescherr!

* * * * *

Und nun, für die wenigen „Tage“ zwischen Weihnachten und Jahresende, fahrt in den Winterurlaub (wer es sich leisten kann), fliegt für 40€ an den Ballermann. Vergesst eure Handys nicht, für all die „Selfies“ und Videos von Besäufnissen und vom Kotzen. Videos auf YouPubs und Fuckbook bringen tausende „Likes“ und die sind wichtig.

Lasst eure Herzen, die Augen und Ohren verschlossen. Öffnet die Münder zum Fressen und Saufen, zum Kotzen und Pöbeln.

Wie eben auch das ganze Jahr über.

Die paar Tage, am Fest der Liebe und Besinnlichkeit, zwischen den Tagen, die ihr zum Umtauschen und Ausnüchtern braucht, zum Böller kaufen, und für Silvester den ganzen Alkohol, verschwendet diese wertvolle Zeit nicht mit ein paar Gedanken an die eine Million Obdachlosen in Deutschland, an die 3 Millionen Armutskinder in Deutschland, an Flüchtlinge around the world, an afrikanische Kinder in Coltanminen, die für euer nächstes Handy auch an Heiligabend schuften, an Kinder in Indien und Bangla Desh, die eure Zirkuszelte nähen müssen, die ihr bei KiK, C&A, H&M oder sonstigen Resterampen im 10er Pack (iss so billich) kauft.

Verschwendet keinen Gedanken daran, das während ihr die Weihnachtsgans schluckt, gerade wieder ein paar Kinder in Afrika an Hunger verreckt sind.

Macht euch innerlich, gedanklich frei, von all dem menschlichen Elend, an dem wir alle in der ersten Welt mitschuldig sind. Das auch in Deutschland angekommen ist und weiter wächst.

Macht euch keine Gedanken über Glyphosat (so isser der Schmidt), über Umweltzerstörung, Klimakatastrophen.

Der Dobrindt hat doch recht: Klimaschutz nur, wenn es der Wirtschaft nicht schadet. Da ist der Dobrindt nicht alleine, das sagen auch Trump, Macron, das neue Dreamteam Austria I, auch bekannt als Kurz & Strache. Und Frau Merkel hat diese Maxime all die Jahre befolgt.

Es ist ja so, dem Klima und der Umwelt, der Natur ist es völlig egal, was sie kaputt macht und wie sie zerstört wird. Sie kann sich nicht wehren, sie reagiert nur in chemischen und biologischen Prozessen. Und es ist der Natur scheißegal, das am Ende auch die Menschheit dabei draufgehen wird. Sie weiß es nicht, aber wir können es wissen, erforschen.

WIR müssen nur endlich auf die Warnungen hören, sie ernst nehmen.

Mit der Umwelt können wir nicht verhandeln. Wir können sie zerstören oder sie schützen.

Ein „bisschen schwanger“ gibt es auch beim Umweltschutz nicht.

Sekt oder Selters.

Bis 2018….

Versuchen sie vielleicht doch mal, während ein paar freien Minuten an das Elend anderer Menschen zu denken.