Nur Lügner und Dumme

bei den Anti – CETA Demonstrationen

320.000 Teilnehmer, melden die Veranstalter.

190.000 Teilnehmer, lassen die Verlautbarungen der Polizei zu.

Zehntausende Teilnehmer, so rechnen Tagesschau und andere neoliberale Systemmedien die so bitter notwendig gewordenen Proteste der Bürger klein!

+ + + + +

Aber es geht noch besser:

Das System um Finanzkonzerne, Konzerne aus der realen Wirtschaft, deren Lobbyorganisationen, Medien und Berufspolitikern versuchen, die Diskreditierung der bundesweit organisierten Proteste, auf die Spitze zu treiben:

        • +

Katarina Barley, Juristin und Generalsekretärin der spd gegenüber der Funke Mediengruppe:

„Teile der Öffentlichkeit haben sich schon vor langer Zeit festgelegt, Ceta abzulehnen. Das ist schwierig, weil dadurch die wirklich positiven Entwicklungen der letzten Monate gar nicht mehr nachvollzogen wurden“

Und weiter:

„Unsere Entscheidung über Ceta haben wir uns nicht leicht gemacht. Durch unsere Vorschläge kann Ceta ein besseres Abkommen werden.“

Der Präsident der Außenhandelslobby, Anton F. Börner.

»Wider besseres Wissen wird weiterhin gegen TTIP und CETA Fundamentalopposition betrieben. Den Organisatoren geht es nicht um Aufklärung und das Wohl des Bürgers«,

»…. sehe mit großer Sorge und Unverständnis, dass es protektionistischen Kräften in Deutschland gelingt, die Bevölkerung gegen ihr eigenes Erfolgsmodell auf die Straße zu locken«,

Der Mann fordert dazu noch, das

»in die innenpolitische Debatte endlich Sachlichkeit und Sachverstand Einzug«

halten solle.

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström (die Dame hat ihr Mandat nicht von den EU-Bürgern bekommen und sieht deshalb keinen Grund, FÜR die 550 Millionen EU-Bürger zu arbeiten, sondern GEGEN sie):

Gegenüber der BILD äußerte die Dame sich dergestalt, das es:

in der Debatte »viele Missverständnisse, Schauermärchen und Lügen« gebe. „Viele TTIP-Gegner hielten es mit der Wahrheit und Fakten nicht so genau.“ „Manche Gruppen wären gegen jedes Handelsabkommen, »selbst wenn es Freibier für alle bedeutete«“.

+ + + + +

In der Summe verstehe ich diese und viele andere Äußerungen als vollständige geistige Bankrotterklärungen.

Als plumpe Versuche einer Diskreditierung und Verächtlichmachung all der Menschen, die den totalen Kapitalfaschismus als Regierungsform ablehnen.

Denn wieder einmal agieren die bezahlten Befürworter mit hohlen Phrasen.

Sie versuchen die Proteste ins Lächerliche zu ziehen, die Demonstranten als unwissend und dumm aussehen zu lassen.

Ohne „Sachverstand“ durch die Strassen ziehend!

Diese bezahlten Berufsjubler liefern kein einziges Sachargument, denn die argumentative Veröffentlichung eines jeden geheim verhandelten Vorhabens würde einzig und allein die starken Zweifel und Kritik bestätigen, vielleicht sogar noch mehr Bürger aufstehen lassen!

+ + + + +

Zu Frau Barleys Aussagen gibt es eine Stellungnahme von Jochen Hoff vom Duckhome-Blog, betitelt als: CETA und die spd.

Alleine die Formulierung:

>> „Ceta kann ein besseres Abkommen werden“ (Zitat Katarina Barley).

Da fällt mir sofort ein dummer Spruch aus der Buchhaltung ein: „Hätte gehabt haben müssen!“ (Zitat Jochen Hoff)<<

hat mir den Tag gerettet.

Danke,  Jochen. Sie haben eine sinnhafte Erklärung für den geäußerten Unsinn der spd-Generalin geliefert.

Denn der Auftrag des Vorsitzenden Gabriel und seiner „Generalin“ ist es, am Montag, dem 19.09.2016 in Wolfsburg, beim nicht-öffentlichen Parteikonvent der spd in Wolfsburg, deren Konvent-Mitglieder zur CETA-Zustimmung zu zwingen.

Hochschulabsolventen aus der spd erklären, das sie CETA erst einmal unterstützen, um dann, nach Inkrafttreten daraus ein „besseres Abkommen werden“ zu lassen!

Eduard Zimmermann warnte viele Jahre im ZDF vor „Neppern, Schleppern, Bauernfängern“.

Was lernt man eigentlich heute so an Hochschulen, in den Bereichen Jura, Wirtschaft, Kommunikationsdesign?

Das selbst die unverschämteste, dümmste und dreisteste Lüge oder vollkommen sinnbefreite Äußerung von den Bürgern anstands- und widerspruchslos geglaubt wird?

Geglaubt werden muss, denn wenn man nur laut und vernehmlich genug, immer wieder den selben Unsinn wiederholt, dann der Unsinn zum Gesetz erhoben wird?

Vermutlich!

Anders kann ich mir die Absicht, die hinter diesem sinnentleerten Geschwurbel steckt, nicht erklären.

+ + + + +

Ich weiß nichts über die personelle Besetzung des anstehenden Konvents. Ich vermute aber mal ganz dreist, das es sich überwiegend um Genoss*inn*en handeln wird, die bereits öffentliche Posten durch ihr Parteibuch und durch die interne Hackordnung erlangt haben.

Personen, die wenig bis kein Interesse an sozialdemokratischer Politik haben, sondern überwiegend ihr persönliches Vorankommen im Fokus ihrer politischen Aktivitäten haben.

Inwieweit dort ein Widerstand gegen die Pläne vom Vorsitzenden und des Vorstandes möglich ist und wie groß dieser Widerstand ausfallen kann.

Ehrlich, ich erwarte Zustimmung für Gabriels CETA-Engagement.

Weil ich den allermeisten spd-Mitgliedern nicht traue.

Nicht von 12:00 Uhr bis Mittag.

Advertisements

2 Comments

  1. Some really nice and useful information on this web site, also I conceive the style and design holds superb features. gdfbbedeedde

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s